philografina Designerin und Illustratorin Logo
Monatsrückblick Januar 2024; Wintermuster

Monatsrückblick Januar 2024 – Jahresplanung, Weiterbildung und große Ziele

Der Januar ist meiner Erfahrung nach in Hinblick auf Projekte und Aufträge meist sehr ruhig. Auch dieses Jahr – umso besser, wenn ich mich dann voll und ganz auf die Planung neuer Projekte, Ziele und ein wenig Weiterbildung konzentrieren kann. In diesem Beitrag erzähle ich, wie ich meine Jahresplanung angegangen bin, welche Weiterbildung ich besucht habe und wie es mit meinem diesjährigen großen Ziel, der Erstellung eines Online-Kurses zum Thema Bullet Journal vorangeht.

Vom Traum zur Tat – Jahresplanung

„Wenn du es jetzt machst, musst du es später nicht mehr machen“, pflegte meine Mama zu sagen. Dieser Gedanke begleitet mich sehr oft im Alltag, besonders wenn ich vor weniger spannenden Aufgaben stehe oder weiß, dass frühzeitige Arbeit es mir später leichter macht.

Er ist auch mein Leitfaden bei der Jahresplanung. Wer meinen Blogartikel zum Thema Jahresreflexion und Erstellung eines Vision Boards gelesen hat, weiß spätestens seitdem, dass ich großer Fan von Plänen und Zielen bin (wer den Beitrag noch lesen will, kann es hier tun). Ich merke, dass ich lieber viel Zeit in die Planung stecke und dann die Schritte nach und nach bearbeite, als zwischendurch immer wieder innehalten zu müssen, um mir Gedanken zu machen, wie es weitergeht und wo ich gerade stehe.  

Im Januar reflektierte ich also das vergangene Jahr und plante das neue, definierte berufliche und persönliche Ziele. Die beruflichen Ziele sind SMART (=spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch, terminiert) formuliert, die persönlichen mehr emotional messbar. Diese Planung dient mir als Wegweiser durch das Jahr, hilft mir, den Fokus im Alltag zu behalten und auf meine Ziele hinzuarbeiten.

Vision Board 2024 von Philografina, Janina Steger
Mein Vision Board begleitet mich durch dieses Jahr mit für mich bedeutungsvollen Bildern.

Die großen Bereiche, die ich in meinem Unternehmen verbessern möchte, sind mein Marketing sowie das Austarieren weiterer Einkommensstränge. Ich habe festgestellt, dass es dieses Jahr im Wesentlichen um die Erweiterung meiner bestehenden Routinen gehen wird (z. B. soll ein Newsletter zu meinen bisherigen Marketingkanälen dazukommen). Außerdem möchte ich mich in bestimmten Bereichen weiterbilden und weiterentwickeln, z. B. bei der Erstellung von Infografiken.

Mein neues Vision Board hängt nun vor mir am Schreibtisch und ich sehe es täglich. Zudem habe ich einen 90-Tage-Plan, in dem ich vermerke, welche Aufgaben ich in Q1 erledigen möchte. Ein Quartal ist einerseits viel Zeit, sodass man viele Aufgaben unterbekommt und es auch kein Beinbruch ist, wenn man eine Aufgabe in den Folgemonat rutscht. Anderseits sind drei Monate aber kein so langer Zeitabschnitt, als dass die Aufgaben unerreichbar oder wie ein riesengroßer Berg erscheinen.

Nun fühle ich mich gewappnet fürs Jahr und freue mich darauf, durchzustarten.

Neues Jahr, neues Know-How – Weiterbildung

Wie oben schon erwähnt, ist ein Motto meines Jahres 2024 Weiterbildung. Damit habe ich im Januar gleich mal angefangen und mir einen Kurs beim AGD aus der Reihe „Design macht: Business“ gegönnt, wo es um moderne Vergütungsmöglichkeiten für Designer ging.

Janina Steger am Tisch sitzend mit Notizbuch und Kaffee
Ich lerne für mein Leben gern neue Dinge – das kommt auch meinem Unternehmen zugute. // Foto: Nicole Lipp

Es wurden anhand von verschiedenen Fallbeispielen diverse grundlegenden Begriffe in Bezug auf Verdienstmöglichkeiten in unserer Branche erläutert, aber auch einige Optionen gezeigt, die mehr bieten, als nur auf Rechnung zu arbeiten.

Hast du schon mal an die Möglichkeit einer Umsatzbeteiligung gedacht (z. B. bei der Erstellung einer Corporate Identity eines Start-Ups, sodass du deinen Umsatz vom Erfolg des Unternehmens abhängig machst)? Oder an Leasinggebühren für bereits fertig erstellte Logos bzw. Designs, die du einem Kunden für einen bestimmten Zeitraum für eine fest definierte Nutzung zur Verfügung stellst? Nicht zu vergessen die VG (Verwertungsgesellschaft) Bild-Kunst als passive Einkommensquelle, bei der man einen kostenlosen Wahrnehmungsvertrag abschließen kann und jährlich seine Bilder / Fotos / Kunstwerke melden kann.

Es gibt so viele tolle Angebote, die mir helfen, mein eigenes Business besser zu verstehen und auf stabilere, breitere Beine zu stellen. Aus jedem Kurs kann ich etwas mitnehmen, und wenn es nur ein kleiner Gedanke ist, der mich vorantreibt. Ich stelle immer wieder fest: Eine Investition in Weiterbildung ist eine gute Investition in mein Persönlichkeitsvermögen.

Großes neues Ziel – Online-Kurs

Eins meiner größeren Ziele dieses Jahr ist die Erstellung eines Online-Kurses, der sich mit dem Thema „Bullet Journal für kreative Freelancer“ befassen soll. Ich habe Ende letzten Jahres festgestellt, dass ich mich gerne über dieses Thema mit anderen austausche und dass viele die Strukturierung meiner Arbeit bewundern. Dabei empfinde ich es als einfach umzusetzen, wenn man erst einmal die Technik dahinter kennt. So entstand die Idee, einen Kurs dazu anzubieten und vielen anderen die Idee des Bullet Journals nahezubringen.

Denn es gibt hohe Anforderungen an kreative Selbständige in Hinblick auf die Selbstorganisation – ein ganzes Unternehmen mit all seinen Aufgabenbereichen wird allein geführt, dazu kommen noch private Aufgaben, Familie, Hobbies. Dabei kann schnell ein Gefühl der Überforderung entstehen. Ich hab früher immer mal wieder Dinge vergessen, mehrere Planer, Kalender und Notizbücher geführt, oder mehr Zeit verplant als eigentlich vorhanden ist. Um aus diesen Anforderungen das wirklich Wichtige zu identifizieren und dabei auch noch entspannt zu bleiben, hat mir vor fünf Jahren die Einführung eines Bullet Journals enorm geholfen.

Der erste Schritt auf dem Weg zu diesem Ziel war die Bewerbung bei Skillshare als Teacher. Dort musste ich kurz zusammenfassen, was ich genau unterrichten möchte, zeigen, dass ich die nötigen Befähigungen dazu habe und geduldig auf die Zulassung warten. Hurra – die kam nach einer Woche! Nun darf ich auf Skillshare unterrichten!

Zulassung für Janina Steger für das Unterrichten von Online-Kursen auf Skillshare
Das war sie, die Mail, die mich im Januar sehr glücklich gemacht hat.

Jetzt gibt es viel zu tun: ein Konzept entwickeln, einen Drehplan erstellen, ein Set-up überlegen, Musik in Auftrag geben (was der Beste, DJ & Producer PlayTheTurreen, übernehmen wird – danke an dieser Stelle), das Marketing für den Kurs festlegen, Filmen, Schneiden, Kursmaterial erstellen. Die Liste ist lang, sehr lang.

Kursplanung, viele Meilensteine bis zum Ziel
Kursplanung: viele Meilensteine bis zum Ziel, aber dann – YEAH!!

Aber ich freue mich sehr auf diese Arbeit, weil so viele verschiedene Fähigkeiten gefordert sind. Auch dass ich einiges zum ersten Mal mache, stellt einen Anreiz für mich dar. Zwar ist mir bewusst, dass es sicherlich auch anstrengende Durststrecken geben wird, aber die Freude am Erschaffen etwas Neuen zu einem Thema, das mich begeistert, überwiegt eindeutig.

Stay tuned – ich werde hier auf meinem Blog und auch in den sozialen Medien in den nächsten Monaten immer wieder mal etwas zu diesem Thema posten.  

Wie war dein Januar? Was sind deine großen Ziele für dieses Jahr? Möchtest du sie in den Kommentaren teilen?

2 Antworten

  1. Oh wie schön, liebe Janina. Ich freue mich schon mehr vom Bullet Journal Kurs zu erfahren. Du weißt ja ich bin auch großer Fan.
    Die Idee mit dem 90 Tages Plan greif ich für mich gleich auf, es stimmt 3 Monate sind lang, andererseits stresst dann nicht, wenn eine Aufgabe weiter stehen bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hi, ich bin Janina!

Janina Steger lächelnd

Illustratorin, Designerin und Gründerin des Designstudio Philografina. Neben Grafikdesign, Infografiken und Illustrationen für Unternehmen und Start-ups liebe ich es, bunte und verspielte Muster in verschiedenen Techniken zu gestalten. Die
Freude an der Vielfalt kreativer Möglichkeiten möchte ich gerne mit dir teilen.

Kontaktiere mich

Beliebte Beiträge